News

swissuniversities 11 Kooperationen zwischen Hochschulen bewilligt

Die Rektorenkonferenz der schweizerischen Hochschulen swissuniversities bewilligte elf Kooperationsprojekte im Bereich der Doktoratsausbildung. Acht dieser Projekte betreffen Zusammenarbeiten zwischen universitären Hochschulen (UH) und Fachhochschulen, die drei anderen zwischen UH und Pädagogischen Hochschulen. Dafür stehen im Rahmen der projektgebundenen Beiträge 3,7 Millionen Franken zur Verfügung. swissuniversities lancierte bereits eine zweite Ausschreibung; Eingabefrist ist Ende Oktober 2017.

ERC Advanced Grants 25 Förderungen für die Schweiz

Der Europäische Forschungsrat (ERC) vergab 2016 insgesamt 231 Advanced Grants mit einem Gesamtvolumen von 540 Millionen Euro. 25 der prestigeträchtigen Förderungen gehen an erfahrene Forschende in der Schweiz, 8 davon an die ETH Zürich. Die Universität Zürich erhält 5 Advanced Grants und das Friedrich Miescher Institute 3. Die ETH Lausanne und die Universität Bern erhalten je 2 Grants. Die Universitäten Freiburg, Genf, Lausanne, Lugano und das Institut de hautes études internationales et du développement (IHEID) erhalten je eine Förderung.

ETH-Bereich Strategische Ziele festgelegt

Der Bundesrat legte die strategischen Ziele für den ETH-Bereich für die Periode 2017-2020 fest. Diese sind auf das Budget von insgesamt 10,4 Milliarden Franken für den Bereich abgestimmt. Die strategischen Ziele ersetzen die Leistungsaufträge, mit denen der Bundesrat den ETH-Bereich bisher gesteuert hatte.